Überspringen zu Hauptinhalt

Dänemark: Assistenzgestützte Pflege mit PAV

Mehr pflegebedürftige Menschen und weniger Pflegekräfte – wir alle kennen den Trend und wissen, dass wir die Teilbereiche in der Pflegeversorgung stärker automatisieren müssen. Die patientenindividuelle Arzneimittelverblisterung (PAV) spielt dabei eine wichtige Rolle.

Durch Fehlmedikationen gibt es nach wie vor viele Einlieferungen in Krankenhäuser und sogar Todesfälle. Gerade wenn ein Patient mehrere Arzneimittel einnehmen muss, in der passenden Dosierung, zur passenden Zeit und die Tabletten sich ähnlich sehen kann es schnell zu folgeschweren Verwechslungen kommen – privat und in Pflegeheimen.


Roboter kümmert sich um die Medikation

Das Whitepaper “A dignified elderly care in Denmark” stellt eine ganze Reihe von Möglichkeiten vor, die Pflege zu automatisieren und damit Leben angenehmer zu machen. Beispielsweise kümmert sich ein Roboter um die genaue Medikation und das Pflegepersonal muss nicht mehrmals täglich bei Patienten vorbeikommen, die privat wohnen. Der Roboter greift auf eine zentrale Medikamentendatenbank zu, um Wechselwirkungen zu erkennen und bekommt neue Verschreibungen automatisch eingespielt. Die neuen Arzneimittel werden dann in einem Tag an den Roboter geliefert. Vergisst der Patient die Einnahme, erinnert der Roboter automatisch daran – eine enorme Erleichterung für Angehörige und Pflegepersonal.


Verblisterung + Medikamentenbox = deutliche Einsparungen

Doch können die Medikamente auch gleich verblistert von einer Apotheke geliefert werden, was die Arzneimittelsicherhit nochmals erhöht. Alternativ zum Roboter werden in Dänemark auch digitale Medikamentenboxen eingesetzt, die Patienten an die Einnahme ihres individuellen Arzneimittelblisters erinnern.

Die patientenindividuelle Arzneimittelverblisterung senkt die Pflegekosten und erhöht gleichzeitig die Therapietreue, Selbstständigkeit und Sicherheit der Patienten. Gemeinsam mit der Medikamentenbox gehört sie in Dänemark in einer Gemeinde zur Grundversorgung – was zu deutlichen Einsparungen bei den Pflegekosten beiträgt.

Zum kompletten Whitepaper „A dignified elderly care in Denmark“.

An den Anfang scrollen